Heikes Blog
Kochzeilen

Kochzeilen

“Ach ein Blog? Wie heisst es denn?”
“Heikes Blog”
“Aha…”

Veränderungen stehen an.
Dieses Blog Heikes Blog zu nennen, entstand aus der ungünstigen Umständen
geschuldeten Notlage, dass meine statische Webseite länger offline war, als
zunächst geplant.
Dort gab es schon Heikes Galerie und Heikes Rezepte, so dass Heikes Blog
nur eine logische Fortführung war.
Noch ungünstigere Umstände folgten und so kam diese Webseite nie mehr
online, das Blog etablierte sich überraschend gut und …
ihr kennt das:
nichts hält länger als eine provisorische Lösung.
Ganz glücklich war ich damit nie.

Natürlich wird es auch weiterhin mein, also Heikes Blog bleiben.
Aber es soll ein plakativerer, prägnanterer Begriff zusätzlich etabliert werden,
der meine Lust an der Zeilenkunst darstellt:

Kochzeilen

Ich bin mir noch gar nicht sicher, wie ich das mit der Facebook-Fanseite nun
handhabe, oder welche Auswirkungen auf irgendwelche Rankings und all dies
Zeug das hat, aber irgendwie fühlt es sich richtiger an.

Super wäre, wenn möglichst viele zukünftig direkt auf
http://www.kochzeilen.de
zugriffen, aber auch die alte Adresse bleibt noch lange bestehen.
Abonnieren über
http://kochzeilen.de/feed/
funktioniert natürlich ebenso wie das Abo für die alte Feed-Adresse.

Seid ihr einverstanden?
Oder verrenn’ ich mich da grad in was?


Kampf der Hitze

Kaum Abkühlung heute Nacht. 28,5°C in der Wohnung morgens um 9:00. Etwas Linderung bringen da feuchte Tücher vor den Fenstern, eins im Norden, eins im Süden, beide schattig. Der leichte Luftzug nimmt die Verdunstungskälte mit in die Wohnung. Mit einer Blumensprüh die Tücher feucht halten. Mehr geht heut nicht. Durchhalten! Bald ist’s vorbei mit der  Continue Reading »


Hundchencontent: Pablo nach 2 Wochen

Gestern erzählte mir eines der Hundemädels draussen auf den Feldern, die Podencos würden in Tierheimkreisen “Kommt zurück”-Hunde heissen. Weil sie so schwierig seien. Kommt auf die Definition von “schwierig” an: Podencos sind äusserst sensible, aufmerksame und wunderbar soziale Hunde. Bei der Erziehung muss man jedoch alle Erwartungen über Bord werfen, die man als typisch deutscher  Continue Reading »


Da hamwer den Salat!

So, kaputter Herd also. Und das mir als Exilschwabe… Kostenvoranschlag zur Reparatur: € 550,–. Wenn ich aber schon viel Geld ausgebe, wäre dann nicht eine Neuanschaffung sinnvoller? Und dann gleich den Backofen mit ersetzen, weil der kann ja keine Unterhitze mehr? Kombigeräte sind ja meist billiger. Oder vielleicht doch kein Markengerät, die anderen werden doch  Continue Reading »


Ein Unglück kommt selten allein

Ich bin untröstlich!


Gebt mir Hundenamen!

Lange schon denke ich über einen neuen Hund nach, und gestern abend war es plötzlich so weit: Ich fühlte mich reif! Schicksal wohl, denn auf der Seite des Tierheims Sinsheim zog mich sofort “Ken” in seinen Bann, ein 6 Monate alter Podenco. Ein Podenco! Nichts anderes kommt für mich seit meinem Ersten in Frage. Heute  Continue Reading »


Vollgedröhnt

Nach drei Wochen auf Antibiotika und Schmerzmitteln freu ich mich fast, dass morgen endlich rumgeschnitten wird. Ausserdem ist ein Leben in der Anonymität auch nicht wirklich erstrebenswert…


Ins Boot holen

Essen, Trinken und Sex. Die grundlegenden Aktivitäten zur Arterhaltung und ich bin der Meinung, jede davon sollte man verdammt nochmal so gut wie möglich gestalten. Hier in der Öffenichkeit beschränke ich mich in meinen Predigten bekanntermaßen auf’s Essen – falls Änderungen erwünscht sind, bitte kurze, detailfreie Kommentare… Doch wen erreiche ich? Dich! Und du hast  Continue Reading »


Food-o-grafie

Unsere Kameraausrüstung will zorra sehen, und viele sind ihrem Ruf schon gefolgt. Fotografie übte früh Faszination auf mich aus. Mit meines Opas Kamera rechts oben im Bild wurden die meisten meiner Kindheitsfotos aufgenommen: Im Lederkästchen, mit einer Klappe oben, durch die man das Motiv kopfstehend sah, mit einer Kurbel zum weiterdrehen des Films. Er hatte  Continue Reading »


Geht auch mal was schief, gell?

Was braucht’s denn noch?, hilft das Töchterlein beim Einkauf. Kichererbsen braucht’s noch. Du Mama, Humus, aus was ist das nochmal?, fragt das Töchterlein auf dem Weg ins rechte Regal. Kichererbsen, aus Kichererbsen ist das. In der Tat?, fragt das Töchterlein, weil: das mag ich nicht. Kichererbsen habens hier eh nicht, gibt die Mama suchend auf,  Continue Reading »


Heikes Blog