Heikes Blog
Kochzeilen

Ach November, du Arschgesicht!

Da bist du ja wieder, schwarz und grau und Toten gedenkend.
Ziehst dich lang, gehst nicht vorbei, verbreitest Trauer und düstre Gedanken.
Keiner will dich, geh weg, hau ab!
Schau nur, was du schon wieder angerichtet hast!
Zeigst uns noch die lange Nase, verfluchter Totengräber, elender Gedankenfresser,
lachst uns aus und nimmst uns Licht.

Totentrompeten Herbsttrompeten


‘Bratkartoffeln’ aus dem Backofen

Und während mir immer noch all eure Erfahrungen aus den Kommentaren
zum letzten Beitrag durch den Kopf gehen und ich mir die Frage stelle,
wie man denn näher an die Menschen kommt…
…da drängten eine Suche und andere Frage immer weiter in den Vordergrund:

Wie gehen die Bratkartoffeln?

Bratkartoffeln Backofen


Und Pommes sind Gemüse

Was tun? Wie kann man sich Gehör verschaffen? Spreche ich hier im Blog nur eine
Minderheit an? Menschen, die sich sowieso schon mit ihrer Ernährung beschäftigen?
Aber was ist mit den Massen, die ich täglich in den Supermärkten die Wägen vollpacken
sehe mit all den Fertig-und Halbfertigprodukten?

Gratinierter ZiegenkäseFrikadellen BrotApplecrumble Vanilleeis


Grumbeersupp mit Quetschekuche

Pälzer Grumbeere. Holt man in der Pfalz, logisch, so macht man das hier,
am Rand der Kurpfalz, der Pfalz seit jeher verbunden und in der Lebensart
ganz ähnlich. Und auch die Bräuche gleichen sich, denn Zwetschgenkuchen
zur Kartoffelsuppe gibt’s wohl nur hier, im Land der leichten Weine…
Ganz selbstverständlich auch, bis rüber ins Schwäbische sogar, praktisch
gedacht einfach zu erhaltendes Eiweiß, für Fastenzeiten nicht Fisch
nicht Fleisch, kriechend an jeder Ecke, oft in Massen:
Die Weinbergschnecke.

Kartoffelsuppe Weinbergschnecken Champignons Zwetschgenkuchen


Auf nach Essen!

348km also. Einfach.
Im 14 Jahre alten Seat Ibiza.
Ohne Navi natürlich, dafür mit Casettendeck und Zigarettenanzünder.
Auf was hab ich mich da nur wieder eingelassen?
Aber ich wollte es ja nicht anders, der Grillkurs mit Nelson Müller
war einfach zu verlockend. Und dass ich am nächsten Tag schon früh
wieder einen Termin in der Heimat hatte, war schließlich auch nur
meiner eigenen Organisationsschlampigkeit geschuldet.


Für mich allein: Fenchel!

Das Arschloch unter den Gemüsen.
Man hasst ihn oder man liebt ihn, dazwischen gibt es nichts.
Und so stehe auch ich völlig allein mit meiner Liebe und warte voll Vorfreude
auf Tage, an denen ich alleine bin, hole ihn aus seinem kühlen Wartezimmer
und drücke ihn verstohlen ans Herz:
Ach Fenchel du, hast’s ja nicht leicht!

Fenchel Aubergine Tomate Backofen


Beef im Vergleich

Seit zwei Wochen drücke ich mich schon davor, über den Test des
Irish Beef zu berichten, das mir ebendafür zur Verfügung gestellt wurde.
Was leider daran liegt, dass ich nicht wirklich überzeugt war von der
Qualität: Ribeyes und Rumpsteaks kamen mir gar nicht trocken abgehangen
vor, waren sehr schwach in der Struktur und schlecht geschnitten. Verloren
sowohl beim Auftauen wie auch nach dem Grillen unglaublich viel Wasser und
die Ribeyes hatten zudem noch deutlichen Hautgout.
Die T-Bones waren einwandfrei.


Von und mit Kaffee

Nimm dir doch schon mal ein Stück und dann reden
wir bei einer schönen Tasse Kaffee über Kaffee.

Aprikosen Tartelett Törtchen Kaffee


Waity Katie

Ein Gericht ohne viel Aufwand heute, damit ich auch wirklich nichts vom
Livestream zum Eingang des St. Mary’s Hospital verpasse.
Wär ja tragisch, so irgendwie, nicht wahr?

Süßkartoffeln Spinat


Beerenzeit, du kurze!

Ein paar Gläser Gelee und Marmelade, nur mit Zucker, ganz pur und rein
Sommergeschmack gefangen im Glas.
Und Sommertartelettes, die Himbeeren darauf vergessen, dafür eine Handvoll
gekaufter Früchte dazu, buttrig und knusprig und ganz viel Quarksahne.

Beeren-Tartelettes


Heikes Blog