Als ob die Welt einen weiteren Beitrag über ungeknetetes Brot braucht.
Oder Brote, die im Topf gebacken werden.
Ganz gewiss nicht.

Aber ich brauche einen schnell greifbaren Link, damit ich dieses Rezept nicht
noch weitere 137mal tippen muss.
Da müsst ihr jetzt halt durch.
Ist nicht schlimm.
Gleich vorbei :)

T65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-Brot

500g Mehl (hier T65 von bongu.de) mit 12g Salz (2 gestr. TL) vermischen.
6g Frischhefe in 350-375ml Wasser auflösen (je nach Mahlgrad des Mehls
etwas mehr oder weniger).
Alles mit einem Löffel zu einer homogenen Masse verrühren und abgedeckt 18-24Std.
im Kühlschrank gehen lassen.

Aus dem Kühlschrank nehmen und über 2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren
lassen. Dabei drei mal ziehen und falten.

T65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-Brot

Nach dem dritten Mal mit dem Schluss nach unten in eine mit einem gut bemehlten
Leinentuch ausgelegte oder geölte Schüssel oder ein Gärkörbchen legen und
abgedeckt weitere zwei Stunden gehen lassen.

Den Backofen samt Schmortopf (danke nochmal Eva ;) ) auf 250°C aufheizen.
Den Brotteig beherzt in den Topf plumpsen lassen, Deckel schliessen, den Backofen
auf 220°C runterschalten und den Topf hinein stellen.
Nach 20-25 Minuten den Deckel abnehmen. Weitere 20-25 Minuten bis zur
gewünschten Farbe backen.

T65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-BrotT65 französisches Mehl No-Knead-Brot

Mit noch weniger Aufwand kann man kaum ein Brot backen, das die Jugend einem
noch heiss aus den Fingern reisst und instant verschlingt…