“Ach ein Blog? Wie heisst es denn?”
“Heikes Blog”
“Aha…”

Veränderungen stehen an.
Dieses Blog Heikes Blog zu nennen, entstand aus der ungünstigen Umständen
geschuldeten Notlage, dass meine statische Webseite länger offline war, als
zunächst geplant.
Dort gab es schon Heikes Galerie und Heikes Rezepte, so dass Heikes Blog
nur eine logische Fortführung war.
Noch ungünstigere Umstände folgten und so kam diese Webseite nie mehr
online, das Blog etablierte sich überraschend gut und …
ihr kennt das:
nichts hält länger als eine provisorische Lösung.
Ganz glücklich war ich damit nie.

Natürlich wird es auch weiterhin mein, also Heikes Blog bleiben.
Aber es soll ein plakativerer, prägnanterer Begriff zusätzlich etabliert werden,
der meine Lust an der Zeilenkunst darstellt:

Kochzeilen

Ich bin mir noch gar nicht sicher, wie ich das mit der Facebook-Fanseite nun
handhabe, oder welche Auswirkungen auf irgendwelche Rankings und all dies
Zeug das hat, aber irgendwie fühlt es sich richtiger an.

Super wäre, wenn möglichst viele zukünftig direkt auf
http://www.kochzeilen.de
zugriffen, aber auch die alte Adresse bleibt noch lange bestehen.
Abonnieren über
http://kochzeilen.de/feed/
funktioniert natürlich ebenso wie das Abo für die alte Feed-Adresse.

Seid ihr einverstanden?
Oder verrenn’ ich mich da grad in was?