Das Arschloch unter den Gemüsen.
Man hasst ihn oder man liebt ihn, dazwischen gibt es nichts.
Und so stehe auch ich völlig allein mit meiner Liebe und warte voll Vorfreude
auf Tage, an denen ich alleine bin, hole ihn aus seinem kühlen Wartezimmer
und drücke ihn verstohlen ans Herz:
Ach Fenchel du, hast’s ja nicht leicht!

Einfach muss es sein, nur nicht zuviel Aufwand so für mich allein und
überhaupt: Ich steh ja eh auf Gemüse auf dem Ofen.

Eine kleine Aubergine würfeln und einzwei sommerreife Tomaten, eine
rote Zwiebel und den Fenchel in Scheiben schneiden, Zitronen in Achtel,
Knoblauchzehen bleiben einfach in der Haut.
Ein Teelöffel Fenchelsaat wird gemörsert und mit Salz und kräftigem Olivenöl
zum Gemüse gemischt und ach, da hab ich ja noch so feine Kamalate Oliven,
nur in Öl und Oregano und Salz eingelegt: Perfekt!
Ab in den Ofen, 200°C und backen bis gar. Vielleicht mal wenden unterwegs.
Schnell noch Fenchelgrün drüber und schon steht sie da, die Fenchelschüssel
nur für mich!

Fenchel Aubergine Tomate Backofen

Reste natürlich, macht aber gar nichts!
Einfach ein paar Brotwürfel in Olivenöl mit Salz knusprig braten und mit
dem Gemüse, dem gefenchelten Öl und dem Zitronensaft mischen und gleich
nochmal glücklich sein, dass niemand mir den Teller streitig macht.

Fenchel Aubergine Tomate Backofen

Ach Fenchel du, was lieb ich dich!

Jetzt hab ich überhaupt kein Wasser benutzt zum Kochen, aber einfache,
leichte Sommerküche ist’s auf jeden Fall und so bekommt auch Uwe seinen
Fenchel ab, für sein Blogevent “Wir kochen alle nur mit Wasser“.

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser