Montags gibt’s entweder Reste vom Sonntag.
Oder Reste aus’m Kühlschrank.
Und manchmal, beispielsweise heute, findet
sich überraschend wenig:
Alle Töpfe leer, gähnende Leere im Kühlschrank,
aber einkaufen ist auch blöd.
Mal sehen:
Drei Stängel Frühlingslauch, 1/2 Becher Sahne,
1/2 Becher Schmand, 1/2 Packung Feta.
Uargs, das ist sehr, sehr wenig.
Verflixt!
Erbsen!
Erbsen sind in der Tiefkühle!
Erbsen sind meiner Faulheit Rettung!

Spaghetti aufsetzen.
Zwiebelringe anschwitzen, mit 1 Kelle Nudelwasser
und der Sahne aufgießen, etwas reduzieren, gefrorene
Erbsen dazu geben, Feta reinbröseln, Schmand auch,
mit Salz und gestoßenem Pfeffer abschmecken.
Oh, das schmeckt ja schon!

Die abgegossenen Spaghetti tropfnass untermischen,
Kind kommt heim, schau!
Essen ist fertig!