Ich war ganz zufrieden mit meinem Leben.
War groß und stark und nichts konnte mich erschüttern.
Keinen Moment dachte ich über Veränderungen nach.
Und ich bat erst recht nicht darum.

Dann, aus heiterem Himmel, wurde mir das Leben geändert.
Plötzlich war ich nur noch passiv, konnte dem nur noch
zuschauen. Alles weg, alles anders – und die Schultern
derer, die mich immer immer stützten, waren weit entfernt und
kalt und abweisend.

Doch in den dunkelsten Wochen des Jahres,
den bitteren Momenten zum Jahrewechsel,
passierte Erstaunliches:
Das Netz streckte mir seine Arme entgegen!
Ihr da draussen: Eure Mails und Nachrichten,
Euer Zuspruch und Trost haben mich die Decke
überm Kopf wegwerfen lassen.
Danke!

Und so werfe ich heute symbolisch das letzte Hässliche hinaus:
Eure Ugly-Food-Sammlung der letzten Monate.
Ihr seid so grandios!


Gurkensalat von Julia, German Abendbrot

"Ich mag ihn aber am allerliebsten so unmodern und traditionell wie oben beschrieben…"

Champistazien-Risotto von Tina, Tina Foodina

"Zum Servieren machst du einen Klecks oder zwei oder drei Kleckse Risotto auf einen Teller, kippst ein bisschen Pistazienkernöl darüber und versuchst das Kalb irgendwie hübsch drumherum zu drappieren."

Der mißlungene Ramadan-Teller von Hesting, Hesting kocht

"Zum Glück habe ich ja aber gerade keine Fotografiermöglichkeit und kann Euch völlig überladenen Teller (Salat + Fleischpflanzerl + Kartoffeln + Ajvar) nicht zeigen."

Linsensalat von Turbohausfrau, Prostmahlzeit

"Nach den ersten Bissen ist uns das Essen vergangen. Ich hab keine Ahnung, wieso der Honig in der Marinade sich dermaßen angefangen hat zu ziehen beim Auskühlen. Also ich glaub halt, dass das vom Honig kam, sonst habe ich keine Erklärung."

Rindfleischsuppe von Wolfgang, kaquus Hausmannskost

"Meine Suppe ist trüb, ein Verstoß gegen die Kochkunst, doch ich habe die gerne gegessen und die hatte viel Geschmack"

Schwarze Ravioli mit Süßkartoffelfüllung von Stephi, Stephis Köstlichkeiten

"Naja, wirklich ansehnlich ist es ja nicht geworden, ich geb es zu, der nächste Versuch wird sicher besser werden, ich geb mir Mühe, so lange gehen die Ravioli dann zu Heike"

Risotto con fichi e burrata von Ariane, Tra dolce ed amaro

"Ehrlich, heute morgen schaue ich die Fotos erneut an - und bin "erschüttert" :-)) Da half nur noch eines: das Gericht auf Deine Liste zu setzen. "

Birnen-Gorgonzola-Risotto von Gudrun, Neues von der Insel

"Also dieses Risotto schafft es mit Leichtigkeit auf Heike's Liste von Ugly Food, da habe ich keine Zweifel. Vielleicht hätte etwas Grün die Sache aufgewertet???? "

Hähnchen mit Kokos-Senf-Curry-Sauce von Christine, Schlichte Gerichte

"Leider gehört dieses Essen nicht grade zu den fotogenen Gerichten. Doch gestellte Fotos kommen auf meinem Blog nicht in Frage. Vielleicht reiche ich es bei Ugly Food ein, dann hat es immerhin noch einen Amüsiereffekt…"

Apfelpfannkuchen von Kegala, Kegala kocht

"Durch die Äpfel war der Teig zum Wenden zu schwer, er war nicht gewillt sich am Stück wenden zu lassen, ich konnte ihn auch nicht auf einen Teller gleiten lassen kurzum ich machte Schmarren draus"

Persisches Hühnchen von Britta, Kamafoodra

"Keine Ahnung was hier passiert ist, solche Tage gibt es einfach im Leben und wir haben es tapfer und laut knirschend gegessen. Das Rezept? Behalte ich heute ausnahmsweise mal für mich."

Auberginen mit Fischgeschmack von Barbara, Barbaras Spielewiese

"Das ist für mich das allerschwerste Gericht zum Fotografieren, während Nata das problemlos hinkriegt. Kompliment! "

Randen mit Tomaten und Speck von Wilde Henne, Wildes Poulet - Kocherei

"Aber alles garnieren nützte nichts - mein Teller sieht irgendwie aus wie schon mal gegessen oder iiih, wie eine offene Wunde."

Thunfisch-Avocado-Crème von Luna, Luna's Philosophy

"Es gibt Gerichte, die sind einfach nicht schön anzuschauen. Da kann man nix machen. Das Koriander Chutney ist so ein Kandidat. Ebenso wie diese Thunfisch-Avocado- Crème."