Lieber Stevan,

schon eine ganze Menge an Monaten sind wir nun Freunde im virtuellen,
hatten liebe und auch kritische Gespräche und sind trotzdem im
echten Leben bisher unglücklich aneinander vorbeigelaufen.
Das muss sich ändern!

Wenn du, nicht nur Koch und Autor, sondern auch Foodstylist bei der Effilee,
diesen freundlichen Haken unter meine Fotos setzt, dann schwebe ich tagelang.
Natürlich habe ich also zugesagt, als du mich gebeten hast,
mir mal dein neues, dein zweites Buch anzuschauen.

stevan paul schlaraffenland monsieur hummer

Du sagst, du bist aufgeregter als bei deinem ersten?
Musst du nicht sein!
Denn diesmal hast du geschafft, was mir bei
Monsieur, der Hummer und ich
manchmal, nicht oft, etwas holprig vorkam:
Du hast deine Sprache gefunden!

Deine Geschichten sind wunderbar ausgewählt, emotional und
spannend auf ganz besondere Art und ich
möchte sie unbedingt und sofort zuende lesen.
Und diesmal, bei deinem “Schlaraffenland“,
nehmen mich auch von der ersten Zeile deine Worte gefangen.

Wieder hängst du jeder Geschichte ein Rezept an.
Mir gefällt das ausgesprochen gut, aber du weisst selbst:
So ist das ein Nischenbuch für Leute, die gerne kochen oder zumindest essen.
Gut, dass so viele Menschen essen!

Ich wünsche dir ganzganzganz viele Leser,
von ganzganzganzem Herzen!

Und immer dran denken:
Alle anderen Kinder bleiben auch noch im Wasser!

Schlaraffenland
von Stevan Paul
mairisch Verlag www.mairisch.de

ISBN 978-3-938539-24-8