Heikes Blog
Kochzeilen

Portofino – Frankfurt/Main

Mein letzter Beitrag hatte Gründe. Nach einer Woche häufiger Restaurantbesuche stand eine Einladung von Bertolli zur Trattoria-Tour an und ich hegte große Hoffnung, diesmal nicht niesen zu müssen. Peggy von multikulinarisches hatte mir diese Teilnahme ermöglicht und ich freute mich schon sehr darauf, sie endlich mal richtig kennenzulernen. Danke Peggy! Auf nach Frankfurt also ins  Continue Reading »



Vom genießen und niesen

Manchmal muss ich niesen. Schon immer, kommt ja vor. Niese ich, droht mir meine allergiegeschädigte Mama mit verfluchtem Erbgut und ich solle mich doch endlich mal auf Allergien testen lassen. Mies, sage ich ihr. Red mir sowas nicht ein, sag ich ihr. Mich juckt nicht die Birke vorm oder die Erle hinterm Haus. Ich nies  Continue Reading »



Lass ma stecken

Anstatt den massenhaften Fleischkonsum verdammenden, den Unsinn von Ovolakto-Vegetarismus aufzeigenden, den Sojamilch produzierenden Industriemolkereien drohenden, den Aggro-Veganern in die Brust bohrenden (tief! tief!) Zeigefinger zu erheben, zeige ich lieber meiner bloggenden Kollegin Alice ein bis heute geliebtes Rezept aus meiner eigenen vegetarischen Vergangenheit: Grünkernbratlinge. Einmal im damaligen Jahrtausend kaufte ich diese fertigen Pellets, die man  Continue Reading »



Easy Peasy Risibisi

Kipp ein Bier schon auf der Heimfahrt
- ey, ich hab Urlaub! -
und koch grad mal nichts.

Risi e bisi risibisi erbsen lachs forelle shisokresse erbsensprossen



Ugly III

Ahh, herrliches Lotterleben du! Am dritten Tag des Urlaubs begreift auch das letzte Stück Körper, dass losgelassen werden kann. Kein schlechtes Gewissen wegen des gammeligen Nichtstuns, kein hektisches Greifen nach dem Wecker am Morgen, kein Warten auf lästiges Telefonklingeln. Alles entspannt und alles entspannt. Und so lasse ich zum dritten Mal euch diesen Beitrag schreiben  Continue Reading »



Nachgebacken: Stachelbeer-Gatsch

Damit mir nicht sämiche Leser davonlaufen, wollte ich endlich mal wieder ANSTÄNDIG schreiben. Wäre auch fast gelungen, wenn Frau Küchenschabe ihren Kuchen nicht Gatsch nennen würde. Knatsch. Knatsch. Egal: Kuchen super, nachmachen! Jaja ich weiss, ein wenig spät, aber: Mein klitzekleiner Stachelbeerstrauch hat dieses Jahr so reichlich getragen, dass ich die dürren Äsein hochhängen musste.  Continue Reading »



Kamawinner

Fast vergessen: Völlig unter Ausschluss der Öffenichkeit und keineswegs notariell beglaubigt zog ich den Gewinner des lockeren Grünzeugratens: Britta von Kamafoodra ist’s! Vegetarische Rezpte ohne gehobenen Zeigefinger. Liebe Britta, wenn du mir deine Adresse per Mail schickst, gibt es ein kleines Überraschungsding.



Heikes Blog