Regen, wochenlanger Regen.
Regen ist gut für die Pflanzen, red ich mir ein.
Schau, alles ist so wunderbar grün, red ich mir ein.
Das bisschen Unkraut beseitige ich doch mit links, wenn die Sonne
wieder scheint, red ich mir ein.

Aber verdammter Mist, irgendwann ist auch mal Schluss
mit der Beherrschung.
Es hört nicht mehr auf!
Die Rosenblüten hängen regenschwer zu Boden, die Kirschen platzen,
die Himbeeren, eben schnell zwischen zwei Regengüssen gepflückt,
schmecken nach Wasser und die restlichen schimmeln weg.

Plücksalat Rauke Nudelreste Frittata

ES REICHT JETZT, DU SAUBLÖDER WETTERGOTT!
HÖRST DU?!
SCHLUSS JETZT!

Plücksalat Rauke Nudelreste Frittata

Das war gestern, als ich mit Regenschirm Salat und mehr erntete.
Erntete, weil mir die Lust auf den Wochenmarkt fehlte vor lauter
trüb und grau und kalt und nass.

Heute schien die Sonne, geht doch!
Na, wem habt ihr die zu verdanken?

Plücksalate, Rauke, Löwenzahn, rote Zwiebeln,
Tomate, Estragon, Kerbel, Borretsch, Pimpinelle,
Rotweinessig, Sherryessig, Sonnenblumenöl, Salz, Zucker, Pfeffer.
Wenn die Zwiebeln und die kleingeschnittenen Tomaten einige Minuten
in der Salatsauce ziehen dürfen, bevor das Grünzeug dazu kommt,
dann lieb ich das.

Dazu Nudelreste als Frittata gebacken.

Plücksalat Rauke Nudelreste Frittata

Es regnet, es regnet,
Es regnet seinen Lauf.
Und wenn’s genug geregnet hat,
dann hört’s auch wieder auf!

Aufessen!