Heikes Blog
Kochzeilen

Das erste Mal

Geht euch überhaupt nicht an! Aber meine liebste Nata sucht bei zorra nach dem Ersten Kulinarischen Ma(h)l, und bringt mich sogar damit in die Bredouille. Schon früh getrieben von der Leidenschaft, alles wenigstens einmal selbst gemacht zu haben, bleibt nicht viel Neuland zu entdecken. An meinen Ersten Schweinebraten wurde ich vor wenigen Stunden erinnert, als  Continue Reading »



Watermelon-Bacon-Burger with homesmoked BBQ-Sauce yeah!

“Liebe Online-Redaktion!” Mit diesen Worten begann eine Mail vor wenigen Tagen, in der mir Fotos und Texte zur Verfügung gestellt wurden, falls ich “südafrikanische Weine” dabei erwähne. Hab ich hiermit und räuchere fortan Tomaten. Mein Räuchermehl findet sich genau in 1-2 Jahren in Küchenschublade, Unterwäschekorb oder Standuhr, so wich ich auf Rebenholz aus. 8 Tomaten,  Continue Reading »



Cujamara!

Viele Dinge betraten anfangs der 80er meine Welt. NdW, meine große Liebe, Neonohringe, AIDS. Eine Birne wurde Bundeskanzler, ein Schauspieler US-Präsident, die Grünen zogen mit Sonneblumen in den Bundestag und Zündapp meldete Konkurs an. Ein neues Eis eroberte mein Herz: Cuja Mara! Schmetterlingsgleich leichtflüglig und metamorphierend in Pastellfarben mit Nietenhalsband sang ich sodann auch lautstark  Continue Reading »



Warmfleischprojekt

Schon wieder Hausmannskost, aber lest selbst, warum: “Wir haben uns einer fast ausgestorbenen Art und Weise der Wurstherstellung angenommen, der Warmfleisch-Technologie. Verarbeitet man, wie früher bei der Hausschlachtung, das noch schlachtwarme Fleisch sofort weiter kann man Wurst ohne die Verwendung von Citrat oder Phosphat machen. Wir machen unserer Brühwürste bis jetzt aus „Kaltfleisch“ auch schon  Continue Reading »



Das beste Schnitzel der Welt

Mit so einer Überschrift sollte man schon wirklich was können, nicht wahr? So las ich denn vor einigen Monaten auch das mir zur Verfügung gestellte Kochbuch “Kochen mit Martin Baudrexel” ganz besonders kritisch durch. Seine Panierstraße: “Die Schnitzel erst in Ei, dann in Mehl und zum Schluss in Panko wenden und die Brösel etwas andrücken.”  Continue Reading »



Und Fluchen hilft doch!

Aber verdammter Mist, irgendwann ist auch mal Schluss
mit der Beherrschung.
Es hört nicht mehr auf!
Die Rosenblüten hängen regenschwer zu Boden, die Kirschen platzen,
die Himbeeren, eben schnell zwischen zwei Regengüssen gepflückt,
schmecken nach Wasser und die restlichen schimmeln weg.

Plücksalat Rauke Nudelreste Frittata



Heikes Blog