Eigentlich ist Käsekuchenmonat.
Aber wenn dein Rhabarber aus dem Garten ruft und alte
Rosinenbrötchen aus dem Schrank, dann musst du dich beugen.

Ofenschlupfer Rhabarber Marzipan

Rhabarber gehört zu meinen ersten Genusserinnerungen.
Mit einer Stange und einer Schüssel Zucker wurde ich auf’s Gartenbänkchen gesetzt
und war fortan beschäftigt mit “Juhuu, süß!” im Wechsel mit “Ohh wie sauer!”.
Ich liebte es!

Ofenschlupfer Rhabarber Marzipan

Viel gab es vom schönen Kraut mit den großen Blättern, er wurde als
Kompott eingekocht und als wunderbar rosaner Saft, der mit Mineralwasser
-nein saurem Sprudel- gemischt ein herrlich erfrischendes
Sommergetränk ergab.

Ofenschlupfer Rhabarber Marzipan

Soviel gibt meine Pflanze noch nicht her, aber für ein paar
Portionen Kompott und einen gepimpten Ofenschlupfer reicht es.

100g in Zucker marinierte Rhabarberwürfel mit 4 alten, gewürfelten
Rosinenbrötchen und 50g Mandelstiften in einer Auflaufform mischen.
500ml Milch erwärmen und 50g Marzipan darin anschmelzen, Stücke dürfen bleiben.
2 Eier einrühren und über die Brötchenmischung gießen.
Mit etwas Semmelbröseln, braunem Zucker und Butterflocken belegen.
Je nach Höhe der Auflaufform 30-40 Minuten bei 170°C backen.
Ev. abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Ofenschlupfer Rhabarber Marzipan

Schaumige Vanillesauce dazu, glücklich sein!
Schau nur, wie früh ich das Backen begann!
Auf dem Bänkchen im Garten, voller Konzentration.

Ofenschlupfer Rhabarber Marzipan

Fast vergessen:
Die Vanillesauce passt prima zu zorras Supergeburtstag!
1/2 Liter Milch mit einer ausgekratzen Vanilleschote und der Schote aufkochen,
beiseite stellen und 30 Minuten ziehen lassen.
2 Eigelb mit 2 EL Zucker gut verrühren, die Milch wieder zum Kochen bringen,
vorn der Kochstelle ziehen und die Eiermasse einrühren.
Bei geringer Hitze solange weiterrühren, bis eine sämig-schaumige Sauce
entstanden ist. Nicht mehr kochen!

7 Jahre Blog-Event - schaumig & luftig! (Einsendeschluss 15. Mai 2012)