Keine weiteren Ausführungen
über Rehfilets und auch Wortspiele
mit Re(h) waren mir zu albern.

Kein Reh:
Rehfilet Reh Borlotto Borlotti Haselnusssauce

Reh:
Reh Rehfilet Borlotti Borlotto Haselnuss Sauce

Borlotti
oder andere Bohnen in Salzwasser gar kochen.
Vorm Servieren zusammen mit halbierten Haselnüssen in Butter erhitzen.

Rehfilets
in einer Auflaufform salzen, pfeffern, mit gutem neutralen Öl begießen,
abdecken und bei 70°C ca. 30 Minuten im Backofen erwärmen.
Dann erst in Nussbutter anbraten.
Hier könnte man nun weitere Aromen einbringen, aber ich wollte den sehr feinen Rehgeschmack pur.

Für die Haselnuss-Sauce
Schalotten, wenig Knoblauch, zerhackte Haselnüsse gründlich anschwitzen, etwas Zucker karamellisieren, mit weißem Portwein (und Nussbrand) ablöschen, den Alkohol komplett verkochen lassen.
Mit Wildfond aufgießen und stark reduzieren. Abschmecken. Mit Butter binden.

Ziegencamenbert
im abkühlenden Backofen erwärmen. Tipp: Nehmt Randstücke, dann läuft er nicht weg…
Blattpetersilie und ein paar Tropfen Olivenöl darauf geben.

Für die Kartoffelchips
Kartoffeln samt Schale mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Wässern, dann gut abtrocknen.
In moderat heißem Öl in kleinen Portionen mehr garen als fritieren. Auf Krepp entfetten. Vorm Servieren in heißerem Öl goldbraun fritieren. Wieder entfetten und salzen.