Sylvia ruft über Zorras Kochevent auf,
Teller als Leinwand zu betrachten, Farbe ins Spiel zu bringen.

In der Farbgestaltung ist eine Grundregel, mindestens eine der Eigenschaften Reinheit-Farbe-Helligkeit innerhalb einer Komposition gleich zu halten.
Ein Beispiel aus der Farblehre meines Studiums mag ich euch zeigen:
Hier sind die Farben von gleichem Reinheitsgrad -keine Grundfarbe-, Farbe und Helligkeit jedoch sind unterschiedlich.
Schwarz und Weiss als “Unbunte Grundfarben” können in allen Fällen kombiniert werden.

Farblehre

Auf dem Teller können wir die Farbpinsel aber nur beschränkt schwingen.
Ein Versuch ist, die Helligkeit der Komponenten ähnlich zu halten:
Lamm im Zucchini-Speck-Mantel auf Bohnen-Tomatengemüse und im Hintergrund cremige Oliven-Polenta.

Lammlachs Lammrücken Polenta

FSK18: Regeln dürfen gebrochen werden.