Sein Leben endete früh.
Das war sicher sein erstes Pech.
Aber gestorben muss einmal sein, sagt Knulp.

Ich hatte einen konkreten Plan, was ich mit dem kleinen Hahn vorhatte.
Der Topf stand auf dem Herd, das Öl darin schon warm, der Vogel gewaschen und gewürzt in meiner Hand, da kam der dringende Ruf zurück ins Büro.
VERFLIXT!
Egal, rein in den Topf, Platte auf 2, den schweren Deckel drauf und weg war ich.
Da sah es noch feste nach zweitem Pech aus.
Aber als ich dann drei Stunden später endlich den Deckel lupfen konnte, strahlte er mich butterweich aus dem Topf heraus an:
Ein zwangsconfierter Hahn am Stück sozusagen!

Ich hab den kleinen erstmal beiseite gelegt, die Flüssigkeit aus dem Öl etwas verkochen lassen und dann darin die Hühnerhaut und ein paar Spitzpaprika ausgebacken.
Zum Schluss hat er dann doch noch mal Pech gehabt: Ich war so heisshungrig, dass für’s Styling keine Zeit mehr blieb.

Confiert Hahn Huhn

Ob ich das ursprüngliche Rezept überhaupt einmal zur Sprache bringe?
Die Chancen stehen schlecht…