Ölsardinen

Ihr kennt alle diese gemüichen Blockhäuser, in denen man sich im Urlaub so wohl fühlt.
Überall wo es kalt ist, gibt es sie. In Finnland, Canada, Sibirien oder in den Alpen.
Das Holz riecht so gut und braucht überhaupt keine Dekoration, weil es von selbst soviel Wärme und Wohligkeit ausstrahlt.
Schön ist das im Urlaub, gern will man da mal wieder hin.

In so einem Haus wohne ich.
Täglich. Immer.

Ich kann es nicht mehr sehen!

Schon lange wollte ich streichen, nur: die Farbe bekommt man nie mehr ab und ob es mir wirklich gefällt, konnte ich nicht richtig einschätzen.
Also hab an einer unscheinbaren Wand in der Küche angefangen. Im Notfall fällt es dort nicht so auf.
Gefiel mir gut! Aber für die resiche Küche hätten die Wandschränke abgehängt werden müssen. Ab krieg ich die immer, aber dran?
Also Küchestreichen gestrichen, Wohnzimmer gestrichen!
Und weil das Holz sehr dunkel war, waren vier Anstriche nötig.
Kurzum: Kochen auch gestrichen, ich wollte schliesslich fertig werden.

Blockhaus

Die Küche will ich natürlich immer noch streichen.
Ob ich einfach um die Schränke herumstreich? Fällt eh erst auf, wenn die mal abfallen.
Oder leiht mir eine von euch mal eben ihren handwerklich begabten Mann als Hausmeister aus?
Er bekäme auch ein Montagsessen, zB:

Spaghetti mit Landjäger

Spaghetti mit Landjäger, gewürzt mit Basilikum, Zitronenabrieb, langem Pfeffer und ein paar angeschmorte Tomaten dazu.
Da kann man danach wieder richtig zupacken!